Stadtgespräche aus Nürnberg

von Dorit Schatz, Gmeiner-Verlag 2015
Kunstvortrag mit Kaffeeklatsch. Annette Scherer unterwegs mit „Muse“

„‘Ich kann Kunst und ich kann quatschen, dachte ich mir, da machst du was draus. (…) Als die Kunsthistorikerin 2012 im Seniorenstift Hallerwiese mit ‚Muse‘ begann, merkte sie schnell, dass der Umgang mit älteren Menschen pädagogisches Einfühlungsvermögen verlangt. ‚Ich wollte mich weiter entwickeln. Ich fand heraus, dass es an der Fachhochschule Münster eine Ausbildung zur Kulturgeragogin gibt. Das bedeutet speziell ausgerichtete Kulturvermittlung für alte Menschen.‘ Alle vier Wochen fuhr sie am Wochenende zum Unterricht nach Westfalen. 2013 hatte sie das Zertifikat in der Tasche. Mit dieser Qualifikation startete sie ein neues Projekt: (…) Schüler der dritten Klasse der Hegelschule besuchten mit Bewohnern des Caritas Altenheims St. Martin (…) das Nürnberger Spielzeugmuseum. ‚Spielzeug erreicht jeden,‘ stellt Annette Scherer fest. (…) ‚Die Kinder waren erstaunt womit die Alten früher spielten und umgekehrt. Playmobilfiguren trafen auf Brummkreisel.‘“

Menü